Mittwoch, 1. Februar 2017

EasyBox zerflashed - und nun?

Ich wollte schon immer mal OpenWrt auf einen alten Router flashen. Um zu sehen wie OpenWrt so geht ...
Man kann ja die alten Dinger durchaus einfach noch zum AccessPoint umkonfigurieren. Sie liegen eh in der Kiste und bevor man was neues kauft!?
Ok, die kleinen Repeater verbrauchen nur um die 2 Watt, so eine EasyBox verbraucht ca. 7 Watt. Die Wirtschaftlichkeit schwindet also innerhalb von 2 Jahren.
Die Anleitungen zum EasyBox 803A flashen sind schon etwas alt, nicht mehr ganz aktuell und die Quellen zu manchen Dateien ziemlich versteckt. Aber nicht nur das, ich habe auch erstmal nicht richtig kapiert was zu tun ist. Ein falscher Befehl und Box bootet nicht mehr, deswegen ein kurzes HowTo mit dem was ich getan habe.
Aktuell Juni 2018: Es gibt eine neues OpenWrt Seite und einen überarbeiteten Artikel, der ist wesentlich besser lesbar als der Alte und ich hoffe die Links sind aktuell.

Vorbereitung

In diesem Wiki steht so ziemlich alles drin was man wissen muss. Ich beschreibe hier nur die wichtigsten Dinge und die Vorgänge die mir nicht klar waren.
Man muss die Box aufmachen um an die serielle Schnittstelle zu kommen. Ich habe einen FTDI Adapter mit 3,3 Volt Interface an meinen Raspberry Pi 2 gesteckt. Der Pi 1 war zum Auslesen der Box irgendwie nicht geeignet. Keine Ahnung warum, das brntool brachte lauter "!" und konnte offenbar nichts lesen! Die UART des Pi selbst hätte sicher auch funktioniert. Mit dem USB Kabel war es irgendwie handlicher.
Man muss die Anschlüsse GND(4) RX(3) und TX(2) mit den Anschlüssen am serial Adapter verbinden. 
GND -> GND 
RX  -> TX 
TX  -> RX
Die beiden Python Scripte brntool und  ubootwrite  benötigen neben python noch das debian Modul python-serial. Wichtigstes Tool ist ein serielles Terminalprogramm. Ich habe hierbei mit screen gearbeitet -> einfache Kommandozeile und hat gut funktioniert. Auf einem frischen raspbian jessie braucht man nur 2 Pakete installieren:
sudo apt-get update && sudo apt-get install screen python-serial

Das U-Boot

Zentrales Tool zum Zugriff auf die Box ist der Bootloader u-boot. Die richtigen Dateien habe ich nach langer Suche hier gefunden, die Versionen im download bei OpenWrt sind zu alt und unvollständig. Für das temporäre Laden in den RAM wird die Datei openwrt-lantiq-arv752dpw22_brn-u-boot genommen, für das Flashen auf die Box wird die Datei openwrt-lantiq-arv752dpw22_nor-u-boot verwendet. Für das Recover braucht man noch von hier die u-boot.asc.
Hinweis: Der Originale Quelle für diese Datei war hier.
Leider ist diese Datei dort nicht mehr auffindbar. Nur aus diesem Grund biete ich die unveränderte Original Datei hier zum download an.

Terminal

Bei der folgenden Arbeit macht es sich gut zwei Terminalfenster zu öffnen, eines für screen (TS) und eines für Kommandos (TK). Bei der Arbeit mit ubootwrite.py muss screen generell geschlossen werden (ctrl+a k y) bei allen anderen seriellen Zugriffen (cp, sx) war das nicht notwendig.

Datensicherung

Bevor man irgendetwas tut, sollte man wie im wiki beschrieben die Original Firmware sichern! Zweimal oder dreimal und vergleichen. Leider dauert das pro Sicherung ca. 1h!

Dateien bereitstellen

Das aktuelle Image von OpenWrt findet man im download Bereich in den Unterordnern
<aktuelle Version>/lantiq/xway/....ARV752DPW22-squashfs.image
Nachtrag: Offenbar gibt es kein aktuelleres squashfs Image mehr für den ersten Flash. An der Stelle deshalb nochmal der Link auf das Image, welches ich beim Erstellen des Artikel genommen habe.
Danach kann man das aktuelle squashfs-sysupgrade OpenWrt Image als upgrade einspielen.

Folgende Dateien befinden sich im /home/pi
-rw-r--r-- 1 root root 8388608 Jan 29 21:26 ARV752DPW22_orig.dump
-rwxr-xr-x 1 pi   pi      2964 Jan 29 16:42 brntool.py
-rw-r--r-- 1 pi   pi   4718596 Jan 29 22:15 openwrt-15.05.1-lantiq-xway-ARV752DPW22-squashfs.image
-rw-r--r-- 1 pi   pi    182916 Jan 31 23:35 openwrt-lantiq-arv752dpw22_brn-u-boot.img
-rw-r--r-- 1 pi   pi    185572 Jan 31 23:35 openwrt-lantiq-arv752dpw22_nor-u-boot.img
-rw-r--r-- 1 pi   pi    253039 Jan 30 11:43 u-boot.asc
-rwxr-xr-x 1 pi   pi      7502 Jan 30 12:36 ubootwrite.py

Ich habe bei meinen ersten Versuchen einen Befehl falsch eingegeben, das wars: bootloader gelöscht. Jetzt war Recovery angesagt, deswegen geht es damit los. Das wichtige Bild für den UART Modus muss man sich genau einprägen. Der UART Modus ist handwerklich anspruchsvoll!

HowTo

EasyBox recover auf Original

UART Modus starten:
Kabel mit Spitze an 3,3 Volt serial Connector, spitze Pinzette, Stirnlampe, Lupenbrille, HM Steckdose in FHEM mit 6 Sek Einschaltverzögerung.
TS: screen /dev/ttyUSB0 115200
Spitze oben an R65 halten -> Steckdose ein -> schnell R80 mit Pinzette kurzschließen -> UART Modus muss beim Start erscheinen!
TK: cat u-boot.asc > /dev/ttyUSB0
TS: Bei Aufforderung eine Taste drücken bzw. später crtl+c
TS: screen beenden
TK: python ./ubootwrite.py --addr=0x80040000 --write=/home/pi/ARV752DPW22_orig.dump --verbose
# Warten bis Übertragung von ubootwrite beendet ist!
TS: screen /dev/ttyUSB0 115200
TS: crc32 80040000 00800000
TS: protect off all
TS: erase b0000000 +00800000
TS: cp.b  80040000  b0000000 00800000
Wenn fertig dann Power Reset. Die Box läuft wieder Original

Ohne Fehler auf OpenWrt flashen

Zunächst  wird die Box mit dem originalen brn Boot Loader gestartet, man muss dazu ganz kurz nach dem Start dreimal die Leertaste drücken. Screen muss also beim Einschalten schon aktiv sein!
Anschließend wird u-boot in den Speicher geladen.
Ab Adresse 0x80000000 beginnt der RAM, ab Adresse 0xB0000000 der Flash.
Im Original belegt der Bootloader bis 1FFFF ab 0xB0020000 beginnt das Haupt Image.
Bei OpenWrt belegt der Bootloader bis 3FFFF das Hauptimage beginnt ab 0xB0040000.

u-boot in den Speicher

TS: screen /dev/ttyUSB0 115200
TS: nach Reset -> drei mal space
TS: m startet den Upload in den Speicher 0x80002000
TK: sx openwrt-lantiq-arv752dpw22_brn-u-boot </dev/ttyUSB0 >/dev/ttyUSB0
TS: enter -> Übertragung abwarten dann Y drücken
TS: Bei Aufforderung eine Taste drücken bzw. später crtl+c
TS: screen beenden

u-boot in den Flash schreiben

TK: python ./ubootwrite.py --addr=0x80500000 --write=/home/pi/openwrt-lantiq-arv752dpw22_nor-u-boot.img --verbose
# Warten bis Übertragung von ubootwrite beendet ist!
TS: screen /dev/ttyUSB0 115200
TS: crc32 0x80500000 0x0002D4E4 (Mit der Ausgabe in TK vergleichen)
TS: protect off 0xB0000000 0xB002FFFF
TS: erase 0xB0000000 0xB002FFFF
TS: cp.b 0x80500000 0xB0000000 0x2D4E4
TS: protect on 0xB0000000 0xB002FFFF

Man kann jetzt zum Test booten oder OpenWrt in den Flash schreiben

Wenn der neue u-boot Loader im flash startet war das schon mal erfolgreich.
TS: reset
TS: Bei Aufforderung eine Taste drücken bzw. später crtl+c

OpenWrt in den Flash schreiben

TS: screen beenden
TK: python ./ubootwrite.py --addr=0x80040000 --write=/home/pi/openwrt-15.05.1-lantiq-xway-ARV752DPW22-squashfs.image --verbose
# Warten bis Übertragung von ubootwrite beendet ist!
TS: screen /dev/ttyUSB0 115200
TS: crc32 80040000 00480004 (Mit der Ausgabe in TK vergleichen)
TS: protect off b0040000 +00480004
TS: erase b0040000 +00480004
TS: cp.b  80040000  b0040000 00480004
TS: protect on b0040000 +00480004
TS: reset

Zum Schluss

Das war mein Vorgehen, man muss natürlich nicht das Original zurückschreiben. Diesen Schritt kann man für "nur" OpenWrt überspringen.

Kleiner Nachtrag 5.12.2017

Das OpenWrt Projekt (oder das xxWrt Projekt?) hat sich irgendwie "seitwärts" weiter entwickelt. OpenWrt steht auf dem Stand 15.05 von 2016. Durch etwas "Zufall" findet man das LEDE Projekt und wenn man noch weiter sucht, findet man auch für die Easybox noch aktuelle Downloads und auch die Datei /lantiq/xway/lede-17.01.4-lantiq-xway-ARV8539PW22-squashfs-sysupgrade.bin.
Ich musste die Datei zweimal flashen, beim ersten Mal hat es nicht funktioniert. Eventuell wird beim harten Reset (weil nach dem Flash nix mehr geht) der Speicher freigeräumt ohne den der Flashvorgang nicht möglich ist.
Bei aktuellen Routern sind diese Informationen im Wiki entsprechend verlinkt. Dadurch bin ich drauf gekommen.

43 Kommentare:

  1. Super Wiki!
    Dankeschön dafür!
    Für die Datenübertragung reicht es GND, RX und TX zu verbinden, so kann man auch ein 5V tty-USB-Adapter nutzen.
    In einem anderen Forum hatte ich noch den Tipp gefunden, dass man auch innerhalb von Screen Daten über sx versenden kann. Dazu muss man [Strg]+[a] und anschließend [:] drücken. Hier gibt man nun bspw. ein "exec !! sx openwrt-lantiq-arv752dpw22_brn-u-boot.img". Mit Enter bestätigen und die Daten werden gesendet.

    Rundum gute Idee alte Hardware wieder nutzbar zu machen. (Die Vodafone-Software ist schlimmer als ein Hardwaredefekt!)

    Daumen hoch!
    Ion

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese Seite.
    Ich hatte mir nach der Anleitung auf der OpenWRT-Seite die Box mit einem falschen U-Boot zerflasht und die UART-Hinweise führten nicht zum Erfolg.

    Erst mit Hilfe dieser Seite konnte ich meine Box wiederbeleben.

    Großartig!

    Erik

    AntwortenLöschen
  3. Thanks for posting, the OpenWRT install description for EasyBox 803A really needed an update. Perhaps you could integrate that on the official Wiki page?

    AntwortenLöschen
  4. Die Anleitung war meine Rettung. Hatte meine 803 nach der Wiki Anleitung beim OpenWRT kaputt geflasht.
    Der entscheidende Hinweise für mich war das ubootwrite script.
    Vielen Dank für diese super Anleitung. Jetzt läuft die Kiste endlich mit vernünftiger Firmware und kann als Access Point weiter verwendet werden.

    Gruß Stefan

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Otto,
    super Anleitung!!!

    Leider ist der Link https://downloads.openwrt.org/attitude_adjustment/12.09-rc1/lantiq/danube/uboot-lantiq-arv752DPW22_ramboot/ inzwischen tot. Die Datei u-boot.asc ist dort, warum auch immer, nicht mehr zu finden. Kannst Du die von Dir genutzten Dateien irgendwo bereitstellen?
    Ausserdem kannst Du mal nachsehen, was für ein HW-Version die Box bei Dir hat. Bei mir ist es "R02" und beim Laden und Ausführen der "openwrt-lantiq-arv752dpw22_brn-u-boot.img" im Speicher, wie im Wiki beschrieben, bekomme ich einen Netzwerkfehler ...

    U-Boot 2013.10-openwrt4 (May 28 2014 - 21:46:29) ARV752DPW22

    Board: Arcadyan ARV752DPW22
    SoC: Lantiq Danube-S v1.5
    CPU: 333.333 MHz
    IO: 166.667 MHz
    BUS: 83.333 MHz
    BOOT: NOR
    DRAM: 64 MiB
    Flash: 8 MiB
    Using default environment

    In: serial
    Out: serial
    Err: serial
    Net: Board Net Initialization Failed
    ltq-eth
    Hit any key to stop autoboot: 0

    Danke für Deine Hilfe
    Gruss Marco

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Otto,

    erst einmal sehr vielen Dank für diese Anleitung, hat mir wirklich sehr geholfen!

    Nach der Installation habe ich aus mir nicht ganz klaren Gründen keinen Zugriff auf das Netzwerk, weder vom Netz noch zum Netz.
    Könntest du hier vielleicht deine /etc/config/network veröffentlichen? Ich kann nur vermuten dass es irgendwie an der VLan oder Switch Konfiguration liegt.

    Hab vielen Dank!
    Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, bei mit tut sich nichts. Beim ausführen des Scripts ubootwrite.py…..steht immer da Waiting for a prompt....Was mache ich falsch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Support über diesen Weg wird schwierig. Hast Du die anderen Terminalverbindungen geschlossen?
      Gruß Otto

      Löschen
  8. Ja hab ich. Ich komme da nicht weiter...eine Anleitung Schritt für Schritt, welche Befehle man eintippen muss währe sehr nett. Muss ein PL2303 Adapter ein Firmware-Update bekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne den Adapter PL2303 leider nicht, ob ein Serial/Usb Adapter eine austauschbare Firmware braucht? Ich hatte wie geschrieben einen einfachen FTDI Adapter. Die Beschreibung ist Step by Step die Mitschrift von dem was ich gemacht habe. Mehr Details habe ich nicht.
      Du hast ja geschrieben das Script läuft nicht. Du arbeitest unter Linux oder Windows?

      Löschen
  9. Ich arbeite mit dem neuesten Kalilinux (evtl. zu neu?) Meine Box ist zerflasht. UART-Modus herstellen ist kein Problem. Der "cat" Befehl funktioniert. Der "sx" Befehl funktioniert nach dem 6.-10. mal, aber er geht. Der "python" Befehl mit ubootwrite.py macht nichts. Es steht immer da "Waiting for a prompt"??? Gilt deine Anleitung für eine Easybox 802 oder 803??? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die 803A geflashed Ich denke, die Linux Version ist egal. Du willst jetzt die Originale Firmware drauf bringen oder OpenWrt? Dein USB Stick ist auch an ttyUSB0? Sonst braucht das py Tool noch den --serial Parameter. Siehe Originalseite das Tools, Link oben im Text. Gruß Otto

      Löschen
  10. OK. Ich möchte Openwrt. ttyUSB0 ist auch, habe nachgesehen. Komisch ist nur das er mit dem Python Befehl nichts macht.???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich das Script an der Stelle richtig verstehe, senden die etwas über die serielle Schnittstelle und erwarten eine Reaktion. Die Reaktion kommt offenbar nicht: ergo ich denke die serielle Kommunikation geht nicht richtig? Warum geht denn der sx Befehl nicht beim ersten Mal?

      Löschen
  11. Hi, so ich habe jetzt mal einen anderen FTDI Adapter angelötet, der maxht nur den Cat Befehl. SX und Python garnicht. Denke auch das was mit der seriellen Schnittstelle nicht stimmt. Was könnte ich denn noch probieren? MFG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja der cat Befehl sendet etwas an die serielle Schnittstelle. Ich weiß nicht mehr ob und was da für eine Reaktion kommt. Kann sein das es einfach "in die Luft" geschickt wird.
      Kommt denn überhaupt eine Reaktion von der Box beim Start? Die meldet sich ja irgendwie.

      Löschen
  12. Ja die Box meldet sich wie in deiner Anleitung soweit funktioniert alles. Nur eben flashen….mittels Befehl "sx" und Python" da geht nichts so richtig. Ich werde mir erstmal einen anderen FTDI besorgen.

    AntwortenLöschen
  13. Hi. Ich hab jetzt mal die neueste asc Datei genommen. Damit funktioniert fast alles. SX Befehl geht ohne Probleme. Aber wenn ich fertig bin mit uboot in den Flash schreiben, dann startet er nicht wie er soll (eigentlich garnicht)!! Liegt evtl. an einer falschen Datei für den Bootloader?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast das richtige Image genommen?
      openwrt-lantiq-arv752dpw22_nor-u-boot.img anstatt
      openwrt-lantiq-arv752dpw22_brn-u-boot

      Löschen
  14. Hi, so hab es geschafft. Meine *.asc Datei war nicht i.o. Mit der neuesten Datei kann man sich "python" sparen. Befehl loady oder loadx in der Console nutzen, sowie weiterhin Befehl screen. Hab beide Boxen geflasht 802+803. Mit Image Lede17 andere funktionieren nicht. Mein Problem ist das die 803 kein WLAN im Openwrt hat und bei der 802 komme ich per http nicht drauf, obwohl keine Fehler beim flashen kamen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei mir läuft derzeit OpenWrt 18.06.1 auf der Easybox. Du kannst doch von Lede ganz normal ein Update flashen? Ich hatte zwischenzeitlich ja auch schon Lede 17 drauf. Und Wireless lässt sich bei mir ganz normal aktivieren.

      Löschen
    2. Ich habe nochmal nach den downloads geschaut: Es gibt von allen aktuelleren Versionen nur sysupgrade Images! Die taugen nicht zur Grundinstallation. Man braucht ein ARV752DPW22-squashfs.image! Das finde ich nur im Archiv https://archive.openwrt.org/chaos_calmer/15.05.1/lantiq/xway/
      Wenn Du per HTTP nicht drauf kommst hast Du ein snapshot Image installiert, die haben kein LUCI installiert! Steht z.B. hier https://openwrt.org/toh/views/toh_fwdownload?datasrt=firmware%20openwrt%20install%20url&dataflt%5BModel%2A~%5D=803

      Löschen
  15. Mit der Openwrt 18.06.1 macht er eine Endlosschlaufe beim hochfahren. Openwrt Version 15 läuft auch nicht. Meinst du ein Update von Lede per http? Mit Lede 17 wird die Easybox als Speedport 504 erkannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir nicht:
      Hostname OpenWrt
      Model Arcor 803
      Architecture Danube rev 1.5
      Firmware Version OpenWrt 18.06.1 r7258-5eb055306f / LuCI openwrt-18.06 branch (git-18.228.31946-f64b152)
      Kernel Version 4.9.120
      Local Time Sat Aug 10 18:08:25 2019

      Wie gesagt, ich habe seinerzeit mit der 15 Version begonnen und dann immer einfach das aktuelle sysupgrade Image per Weboberfläche aufgespielt. Funktioniert seit dem ohne Probleme. Ein Hardwarereset braucht er manchmal 2 x

      Löschen
  16. Hallo, könntest du dieses Image mal irgendwie zum Download anbieten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wozu? Wie oben schon gesagt, dass findest Du hier:

      https://archive.openwrt.org/chaos_calmer/15.05.1/lantiq/xway/openwrt-15.05.1-lantiq-xway-ARV752DPW22-squashfs.image

      Löschen
    2. Hello. Please my Routeur is bricked 😓can you give me a Full dump from thé flush with openwrt running. I d like to reprogramme it with Spi programmer. Thanks à lot

      Löschen
  17. Moin

    Um einigen Leuten Zeit zu ersparen.

    Wichtig ist wenn man in den Administrator mode kommen.

    Für die Datenübertragung reicht es GND, RX und TX zu verbinden.

    Hatte das ohne GND 100 mal probiert, keine Chance.

    Gruß
    Klaus

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    vielen Dank für die Anleitung. Ich hatte das Problem, dass ubootwrite.py nicht mit Python3 läuft. Mit einer Livelinux Mint 18 Version ging es dann gut.
    Nach dem Starten des u-boot im Speicher, hat man nur drei Sekunden Zeit, eine Taste zu drücken...
    Bin jetzt mit LAN-Update auf auf OpenWRT 19.07.5 und sehr zufrieden.
    Ohne die Anleitung hätte ich wahrscheinlich aufgegeben.

    AntwortenLöschen
  19. Wie kann Ich in den UART Mode? brauch Ich da ein anderes Serial Adapter oder wie verbinde Ich die Seriellen Kabel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steht alles oben im Text und in den verlinkten Wikiartikel im OpenWrt Wiki. Für den UART Mode muss man zwei benachbarte Pins kurzschließen, ich habe dazu eine Pinzette genommen. Da ist ein Artikel bzw. Bild oben verlinkt.
      Gruß Otto

      Löschen
  20. können sie mir bitte eine pinbelegung schicken? da Ich wissen muss was + und was - ist. Ich brauch des dringend da Ich angst hab meine Box zu töten

    AntwortenLöschen
  21. und was meint man den mit R60 und R80, FHEM? Ich hab nur TX RX und GND. Ich möchte auch meinen Router im ernsten Fall retten :/

    AntwortenLöschen
  22. mein einziges Problem ist nur R65 und R80 das kabel für 3,3 V muss ist an den Serial Adapter nutzen doch wie geht es mit R65 und R80? muss Ich einfach win Stück Kabel nehmen und verbinden oder muss Ich R65 oder R80 an TX, RX oder GND anschließen? würde mich auf eine Antwort freuen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der serial Connector ist auf der Seite mit den Buchsen als Pin Connector
      4 GND
      3 RX
      2 TX
      1 Vcc 3.3V
      Dort schließt Due Deinen USB serial Adpater an (ohne die 3,3 Volt - die hältst Du getrennt! Die Pegel für R65 und R80 nimmst Du vom Board (vom 4 Pin Connector auf der anderen Seite). Ich weiß noch, es war fummelig. Man musste die Verbindung ja nur kurz beim einschalten des Routers herstellen, man brauchte drei Hände.

      Löschen
  23. welchen Seriellen Adapter könntest du mir empfehlen? gegebenfalls mit Link

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es damals mit einem FTDI Adapter gemacht. Aber vom Prinzip her ist das völlig egal. Wichtig ist 3,3 Volt Signalpegel!

      Löschen
  24. Könnten Sie nicht ein Video machen? vielleicht mit Text wenn sie im Video nicht sprechen wollen andernfalls werde Ich nicht zurechtkommen :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Sicherheit nicht, das ganze ist Jahre her. Ich baue das nicht nochmal nach.

      Löschen
  25. Ich hab eine Easybox 803 und auf dem Bild ist es ein Bild vom 802 auf diesem Link sieht man die 3 Kabel https://openwrt.org/_detail/media/astoria/803a_uart.jpg?id=toh%3Aastoria%3Aarv752dpw22 oben steht 3,3V from Serial port doch wie sieht es bei den anderen Kabeln aus man kann sehen das die am Computer verbunden worden doch wo?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden dicken liefern den Plus, die beiden dünnen den GND. Die werden jeweils nur verbunden, er hat sich damit eine Art Doppeltaster gebaut sieht man unscharf oben rechts im Bild. Damit spart man eine Hand von den drei benötigten ein ;-)

      Löschen
  26. Jetzt habe Ich es verstanden, Ich werde es probieren hoffentlich geht mein Router nicht Flammen Danke für die Erklärung :)

    AntwortenLöschen